Bela Cerkev

Ist eine Haufensiedlung mit Ortskern auf der Terrasse am linken Ufer des Krka Flusses am südlichen Rand des Höhenzuges Krško gričevje an der Autobahn Ljubljana-Zagreb. Oberhalb des Dorfes erhebt sich der Hügel Vinji Vrh mit einer schönen Aussicht, wo Cviček Wein angebaut wird. Südlich des Dorfes ist die Karsthöhle Škratova jama (Zwergenhöhle). Auf der Brache Strmec wurden mehrere Gräber aus der frühen und späten Eisenzeit sowie der frühen Jahrhunderte entdeckt. Die Begräbnisstätten gehören zur Siedlung auf Vinji Vrh. Entlang der Straße befinden sich rekonstruierte Überreste der antiken Architektur. Die Urpfarre, die erstmals im Jahre 1283 erwähnt wird, ist eine der ältesten in Dolenjska (Unterkrain). Die zentrale, im Geist des Spätbarocks gestaltete Pfarrkirche des Hl. Andreas aus dem Jahr 1813 wurde auf dem Gelände einer früheren Vorgängerin erbaut. Die Seitenaltäre aus dem Jahr 1874 erinnern an das 800-jährige Jubiläum der ersten Erwähnung des Ortes. Die Filialkirche des Hl. Johannes des Täufers an der Spitze des Hügels Mali Vinji ist aus dem 17. Jahrhundert. Der "goldene" Hauptaltar stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die Kanzel stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Für ein besseres Nutzererlebnis sowie für die Analyse des Besucherverkehrs benutzen wir Cookies. Mit dem Besuch der Webseite stimmen Sie dem Gebrauch dieser zu. Weitere Informationen

Web-Cookies